Biography

ELECTRO BULLET IN YOUR HEAD !!!

GERMAN

Bunt, quirlig, verrückt & durchgeknallt – das sind wohl die passenden Worte um die DJane „Queen of Vandalism“ zu beschreiben. Früher unter dem stürmenden Partyvolk und seit 1 Jahr heizt sie selbst die Partymeute mit extrem verzerrten Electrobeats und trashigen Sounds kräftig ein. Ein grandioser Crown-Up-Style und ausbrechende quietschige Töne versprühen Euphorie und Vandalism – mit Erfolg – im Jahr 2011 spielte sie bereits auf der Nature One und bei Ruhr in Love. Nicht nur dort stellte sie Sich und ihre Musik der Masse, auch in den Clubs lässt sie die Zerstörung der heftigen Basswellen an euren Sohlen wüten. So spielte sie zum Beispiel im Fusion Club (Münster), Opium (Essen) und im Atrium (Dingolfing).

Auch in zahlreichen regionalen Clubs unterstützte sie internationale Acts wie Gtronic, Cyberpunkers, Belzebass, uvm.

Musikalische Einflüsse kommen hierbei von den größten im Business: Dada Life, Belzebass, Gtronic, The Bloody Beetroots, Bullwack, Huoratron & Crystal Castles

Im Jahr 2011 kann DJane „Queen of Vandalism“ ihre erste Release verzeichnen. Ihr Track „Moribund Bites“ wurde auf der „Mount Shasta Compilation“ von SHAX TRAX veröffentlicht.

Ihre erste EP „We are Freakshit“ erschien 2012 bei THAF Records inklusive Remixen von The Hats, Hijack Da Bass und DJ Antention.

ENGLISH

Colorful dressed, lively, crazy & freaked out- those are probably the most suitable words to describe the DJane ‘’Queen of Vandalism’’. In the past she was part of the crowd but since 2010 she has been heating up the party people with a strong, extremely distored electro beat and trashy sounds. A magnificent Crown-Up-Style and erupting squeaky tones exude euphoria and vandalism very successfully. In 2011 she already played at Festival Nature One and Ruhr in Love. But not only there she showed herself and her music to the crowd, she also lets the destruction of the heavy bass waves rage on your soles in the clubs. She played at Fusion Club (Münster), Opium (Essen) and Atrium (Dingolfing), just to name a few.

She also supported international acts like Gtronic, Cyberpunkers, Belzebass and many more in many local clubs.

She gets her musical influence from the biggest in business: Dada Life, Belzebass, Gtronic, The Bloody Beetroots, Bullwack, Huoratron & Crystal Castles.

In 2011 DJane ‘’Queen of Vandalism’’ recorded her first release. Her track ‘’Moribund Bites’’ was published on the „Mount Shasta Compilation“ of SHAX TRAX.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s